WELTGEBETSTAG 2021 AUS VANUATU

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu
Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in
ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen.
„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des
diesjährigen Weltgebetstags, in dessen Mittelpunkt
der Bibeltext aus Mt 7, 24-27 stehen wird. Denn
nur das Haus, das auf festem Grund steht, reißen
Stürme nicht ein, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.
Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach
handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit.
Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst. Findet der Weltgebetstag am 05. März 2021 aufgrund der Corona-Pandemie überhaupt statt?, fragen sich viele Leute. Ja, der Weltgebetstag 2021 findet unter allen Umständen statt.

Viele engagierte Frauen tun momentan alles dafür, dass wir – trotz Corona-Pandemie und mit den entsprechenden Hygienekonzepten – gemeinsam feiern können.

Herzliche Einladung am 05. März 2021 nach:
• Altdorf in die ev. Kirche als „offene Kirche“ (mit der ev. KG Neckartailfingen) von 15-19 Uhr
• Bempflingen um 19 .30 Uhr zum Online-Gottesdienst aus der ev. Kirche (über www.ev-kirche-bempflingen.de)
• Grötzingen um 18.30 Uhr in die kath. Kirche
• Neckartenzlingen in der ev. Kirche von 15-19 Uhr als "ToGo"-Angebot (offene Kirche).
• Schlaitdorf um 19 Uhr in die ev. Kirche (mit der ev. KG Altenriet)
• Harthausen am 07. März um 10.00 Uhr in den ev. Sonntagsgottesdienst


!!!Auf Grund der Coronapandemie sind kurzfristige Änderungen möglich – aktuelle Infos sind in den Amtsblättern zu finden!!!

Weltgebetstag: Informiert beten - betend handeln

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen.

Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen.

Weltgebetstag – das ist gelebte Ökumene!

Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen (=konfessionsübergreifenden) Gruppen den Weltgebetstag.

Globale Verantwortung

Weltgebetstags-Engagierte sind solidarisch und übernehmen Verantwortung, weltweit und vor ihrer Haustür. Ganz nach dem Motto des Weltgebetstags: „Informiert beten – betend handeln“ („Informed Prayer – Prayerful Action“).

Ein sichtbares Zeichen dieser Solidarität ist die weltweite Förderung von Projekten für Frauen und Mädchen.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Weltgebetstages.

Rückblicke: Weltgebetstage in Grötzingen