Maria Hilfe der Christen

Die Kirche Maria, Hilfe der Christen (kurz: Maria Hilf) in Grötzingen wurde in den Jahren 1953/54 nach Plänen des Rottenburger Architekten Martin Schilling gebaut. Zum 01. Januar 1960 wird Grötzingen zur ständigen katholischen Stadtpfarrei erhoben, zu der auch die Katholiken aus Aich, Neuenhaus, Schlaitdorf und Harthausen gehören.  Die Gemeinde wuchs und die Grötzinger Pfarrkirche wurde schnell zu klein. So beschloss man ebenfalls im Jahr 1960 den Bau einer weiteren Kirche in Harthausen.

 

Am 09. März 2008 konnte unsere Gemeinde nach 11-monatiger Umbauzeit unter Architektin Anna Blaschke die Wiedereröffnung der Pfarrkirche Maria Hilf feiern. In einem festlichen Gottesdienst wurden dabei auch der neue Altar und die liturgischen Orte durch Weihbischof Thomas Maria Renz geweiht. In seiner Predigt betonte der Weihbischof, dass die Kirche für die zukünftigen Generationen renoviert worden sei, die hier die frohe Botschaft unseres Glaubens hören und dann in unserer Gesellschaft leben und verbreiten können.

Anschrift der Kirche Maria Hilf: Schillerstr. 6, 72631 Aichtal.

Mesner in Grötzingen und Hausmeister unserer Gemeindehäuser ist Herr Clemens Thiele.

Das Grötzinger Gemeindehaus wurde 2016 umfassend saniert und am 3. Advent 2016 eingeweiht (--> hier geht's zum Bericht und Bildern der Einweihung). Es kann auch für private Feiern angemietet werden. Die Belegung erfolgt über Frau Monika Hövekamp im Pfarrbüro Grötzingen (Tel.: 07127/5619-0).