Ortsverband Neckartenzlingen/Grötzingen

Liebe Deinen Nächsten. Das Beispiel vom barmherzigen Samariter erinnert uns, dass zum christlichen Glauben auch die tatkräftige Hilfe für den Nächsten gehört.

Und dies ist auch die Existenzbegründung für die KAB. Wir informieren und mischen uns ein, damit Familie und Beruf, Arbeit und Einkommen, Leben und Arbeit zusammenpassen - damit die Arbeit dem Menschen dient.

Die KAB ist ein Verband in der kath. Kirche mit ca. 200.000  Mitgliedern in Deutschland.

Örtliche Ebene:

Wir haben uns erfolgreich eingemischt bei

mehreren Krisen und der Auflösung ortsansässiger Betriebe

Sozialarbeit:

Schulsozialarbeit, Sprachhilfe, Kinderspielplatz

Kirche

Organisation und Durchführung vom Flohmarkt, Kleidersammlung usw.

Teil der Gemeinde

Politische Themen:

Arbeitnehmersonntag mit politischen Themen (Leiharbeit, Werteverfall? Jugendarbeitslosigkeit, Prägekraft des Christentums auf die Gesellschaft). Der Feierabendgesprächskreis, der früher vom Betriebsseelsorger Wolfgang Gaugler geleitet wurde, ist von der KAB weitergeführt worden.  

Gesellschaft:

Grillfeste, Ausflüge, Kegeln in Mittelstadt

Bezirks- und Verbandebene:

Mitsprache in Firmen hinsichtlich Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen usw. Gute Arbeit, Ausstellung, Veranstaltungen, Buchauszüge, Arbeitsloseninitiativen, Ladenöffnungszeiten, Rente für Mütter, KAB in der dritten Welt, Unterstützung Uganda (Osterkerzenaktion). Aktionen (Kinderarbeit, Sozial- und Umweltstandard auf der ganzen Welt).

Über allem steht die Aktion "Sonntag muss Sonntag bleiben".

Neue  Mitglieder sind uns herzlich willkommen. Die Mitglieder erhalten u.A. Rechtsbeistand bei Arbeits- und Sozialthemen.

Ulrich Kröll, 1. Vorsitzender KAB-Gruppe Neckartenzlingen/Grötzingen

KAB-Arbeitnehmer-Sonntag 24. März

Berichte von Veranstaltungen

Aktuelle Kegeltermine

Jahresprogramm 2019

Bericht Hauptversammlung 17.01.2019

Jahresprogramm 2018

Bericht vom KAB-Sonntag am 25. Februar 2018

Osterkerzenverkauf 2018

Ausflug 2018 nach Schwäbisch Hall

Aktion Hoffnung 2018

Meine Arbeit in Nigeria - Sonntag, 2. Dezember 2018, 14.30 Uhr