Gottesdienste unter Corona-Schutzbestimmungen

Wir bitten Sie, dass Sie sich zu den Öffnungszeiten der Pfarrbüros telefonisch anmelden. Sofern Plätze frei sind, können Sie auch spontan am Gottesdienst teilnehmen. In jedem fall haben wir die Auflage, die Kontaktdaten der Mitfeiernden zu notieren.
Für die Werktagsmesse mittwochs um 18.30 Uhr in St. Josef, Harthausen und donnerstags um 18.30 Uhr in Maria Hilf, Grötzingen brauchen Sie keine Anmeldung.
Freiwillige Ordner werden die Einhaltung der Regeln kontrollieren.

  • Bei Krankheitssymptomen ist ein Gottesdienstbesuch nicht möglich.
  • Personen aus Risikogruppen wird empfohlen weiterhin Gottesdienste über die Medien zu verfolgen.
  • Das durchgängige Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutz ist Vorschrift.
  • Am Eingang gibt es eine Möglichkeit zur Händedesinfektion.
  • Beim Betreten und Verlassen der Kirche, beim Kommuniongang sowie in der Sitzanordnung ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Laufwege in der Kirche sind vorgegeben.
  • Menschenansammlungen an Ein- und Ausgängen sind zu meiden.
  • Gemeindegesang ist nicht erlaubt. Der Friedensgruß findet ohne Körperkontakt statt.
  • Die Toiletten können nicht geöffnet werden.
  • In Neckartenzlingen findet bis auf weiteres kein Fahrdienst durch das Kirchenbusle statt.
  • Das Opfer können Sie aus Ausgang in ein Körbchen legen.

Sie merken, dass wir von einer Feier der Gottesdienste, wie wir das gewohnt sind, noch weit entfernt sind. Danke für Ihr Verständnis im Blick auf die Einhaltung dieser Regeln und auch dafür, wenn alle Plätze für den Gottesdienst dann schon vergeben sein sollten.

Über das Internet:
- tägliche Abendandacht um 20.30 Uhr aus Taizé
- täglicher Gottesdienst um 18.30 Uhr aus der Michaelskirche in Fulda
- ök. Kindergottesdienst aus Karlsruhe - jeden Sonntag um 9.30 Uhr

Über das Fernsehen:
- Sonntagsgottesdienst um 9.30 Uhr im ZDF
- Sonntagsgottesdienst um 10 Uhr aus dem Kölner Dom (kath. TV-Sender EWTN)

Beispiele für Gebets-Apps:
- „Click to Pray“ (täglich 3 Gebetsimpulse der Jesuiten)
- „Gott offen“ (App des Erzbistums Köln)